Aktuelles Startseite Unsere Backwaren

Wann gibt es denn eigentlich das nächste Mal Leisabrot?

Das nächste Leisabrot backen wir am 11. Juli 2024. Das Brot kommt dann ab 12. Juli im Hofladen zum Verkauf. Es ist dann auch am 12. Juli auf dem Wochenmarkt in Tübingen und am 13. Juli in Biberach zu haben.

Unser Leisabrot wird gebacken aus hellem Weizenmehl und ganzen, vorgekochten Linsen („Alb-Leisa“ von der Erzeugergemeinschaft Lauteracher Feldfrüchte) Hinzu kommen Roggensauerteig, Zwiebeln und Gewürze. Es zeichnet sich aus durch einen herzhaften Geschmack, der sich in den ersten Tagen noch voller und runder entwickelt. Es handelt sich jedoch entgegen dem Augenschein nicht um ein Vollkornbrot.

Unser Leisabrot wird hergestellt aus zwei Dritteln Getreide und einem Drittel Linsen. Damit ist dieses Brot geeignet, im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung, alle vom menschlichen Körper benötigten Aminosäuren im richtigen Mengenverhältnis zur Verfügung zu stellen. Die Kombination von Linsen und Weizen ist in dieser Hinsicht genauso hochwertig, wie etwa die in anderen Kulturkreisen üblichen Verbindungen von Reis mit Sojabohnen oder Mais mit roten Bohnen. (Genau aus diesem Grund hat Woldemar Mammel, der Mann, der der Alb die Linsen wieder zurückbrachte, unser Leisabrot als „Überlebensbrot“ bezeichnet ….)

Beim Leisabrot lohnt sich vorbestellen ganz besonders, weil die Menge begrenzt und die Nachfrage meistens größer ist. Am besten bestellen Sie schon einige Tage vorher, denn Leisabrot wird, ähnlich wie die ewige Stadt Rom, nicht an einem einzigen Tag erschaffen …